Nachhaltigkeit

FÜR EINE SOZIALE UND GESUNDE WELT

Seit Jahrzehnten gehört soziales und ökologisches Engagement zu unserem wirtschaftlichen Handeln.

Als „Partner for Generations“ liegt uns nicht nur ein gesundes Miteinander im Heute, sondern auch ein nachhaltiger Umgang mit unseren Ressourcen für künftige Generationen besonders am Herzen. Dabei ist ein intaktes Klima die Voraussetzung für unser tägliches Business. 

Bereits seit 2017 bilanzieren wir deshalb nicht nur unseren CO2-Unternehmensfußabdruck und kompensieren diesen mit zertifizierten Klimaschutzprojekten, sondern reduzieren auch aktiv unsere CO2-Emissionen im Unternehmen. Zudem motivieren wir unsere Partner entlang der Lieferkette, konkrete Reduktionsprojekte umzusetzen.

Produkte

Große Produktvielfalt! Ob konventionell, Bio, Fairtrade oder klimaneutral, wir bieten ein breites Obst- und Gemüsesortiment in zahlreichen Verpackungsvarianten und -größen an.

Qualität

Qualität ohne Kompromisse. Wir garantieren eine lückenlose Kontrolle vom Feld bis zur Anlieferung beim Kunden.

Nachhaltigkeit auf einen Blick

Wir stehen für ambitionierte Klimaziele, setzen CO2-Reduktion in die Tat um und engagieren uns nachhaltig für einen gesünderen Planeten.

80

% unseres Stroms
stammt aus erneuerbaren Quellen

>20

Reduktionsprojekte, um CO2-
Emissionen einzusparen

50

% CO2-Reduktion bis 2030 im Vergleich zu 2018

59

Mio. kg kompensiertes CO2

DIE DREI SÄULEN DER NACHHALTIGKEIT

Ein intaktes Klima ist die Voraussetzung für unser tägliches Geschäft. Neben dem ökologischen Klima gehört dazu auch ein gutes soziales Klima und das Betriebsklima in unserem Unternehmen. Unser Nachhaltigkeitskonzept baut daher auf die drei Säulen Umweltschutz, Soziales und Arbeitgeberverantwortung auf. Die Auswahl unserer Fokusthemen basiert auf einer in 2023 durchgeführten Wesentlichkeitsanalyse.

Unsere Mitgliedschaften und Auszeichnungen

Neben intern gesetzten Zielen verpflichten wir uns durch die Teilnahme an internationalen Initiativen zu konkreten Plänen und Maßnahmen. So sind wir beispielsweise 2021 der Science Based Targets Initiative und 2022 der Sustainable Initiative Fruit and Vegetables (SIFAV) beigetreten.

Bereits mehrfach wurden wir für unser nachhaltiges Engagement ausgezeichnet. 2012 erhielten wir den Fairtrade Award, gefolgt vom Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2019 und dem Sustainability Heroes Award 2021. Diese Auszeichnungen machen uns sehr stolz und bestärken uns darin, unseren Einsatz in Sachen Nachhaltigkeit weiter auszubauen.

Im Einklang mit den UN-Nachhaltigkeitszielen

Mit unserem täglichen Handeln und viel Herzblut setzen wir uns für die Erreichung der Sustainable Development Goals
(SDGs) ein. Der Fokus liegt zusammengefasst auf:

Ihre Ansprechpartnerin

Carola
Löh

Ansprechpartnerin für Nachhaltigkeitsmanagement

Telefon: +49 40 30 10 00 122
E-Mail: carola@port-international.com

WASTE AND RESOURCES ACTION PROGRAMME

2023 sind wir einem gemeinsamen Aktionsprogram der englischen NGO WRAP für nachhaltiges Wassermanagement in Südspanien beigetreten. Zusammen mit unseren Produzenten und anderen Unternehmen aus der Lebensmittel- und Getränkebranche setzen wir Maßnahmen zum Erhalt und Schutz von Wasserressourcen um.

SCIENCE BASED TARGETS INITIATIVE

Bereits seit 2017 ist Port International ein klimaneutrales Unternehmen. In unserer jährlichen Klimabilanz werden nicht nur die direkten und indirekten Emissionen erfasst, die wir als Bürounternehmen verursachen, sondern erstmals für 2021/22 auch die indirekten Emissionen aus den vor- und nachgelagerten Prozessen unserer Lieferkette.

Mit dem Beitritt zur Science Based Targets Initiative Anfang 2021 haben wir uns offiziell das Ziel gesetzt, unsere Emissionen (Scope 1 und 2) bis 2030 um 50 % im Vergleich zu 2018 zu reduzieren. Damit verfolgen wir das Science Based Target, die Erderwärmung auf 1,5°C zu begrenzen, und setzen konkrete Reduktionsmaßnahmen um. Mehr erfahren!

SUSTAINABILITY INITIATIVE FRUIT AND VEGETABLES

Im Januar 2022 sind wir der Sustainable Initiative Fruit and Vegetables (SIFAV) beigetreten. Sie stellt einen von der Stiftung IDH koordinierten Zusammenschluss von mehr als 40 Akteuren aus dem Obst- und Gemüsesektor dar, die sich für verstärkte wirtschaftliche, ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Lieferkette einsetzen. Zu den Kernzielen der SIFAV-Strategie 2025, die sich auf die drei Programme Umwelt, Soziales und Sorgfaltspflicht konzentriert, zählen die Reduktion des ökologischen Fußabdrucks, verbesserte Arbeitsbedingungen und faire Löhne sowie verstärkte Transparenz und Berichterstattung. Mehr erfahren!

Deutscher Nachhaltigkeitspreis

Gemeinsam mit Partnern vor Ort leisten wir Aufbau- und Entwicklungsarbeit in Peru und tragen damit entscheidend zur lokalen Wirtschaftsförderung bei. Die fruchtbare Zusammenarbeit mit der Bananen-Kooperative Capebosan wurde in der Kategorie Unternehmenspartnerschaften unter die TOP 3 des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2019 gewählt.

2021 zählten wir erneut zu den Finalisten des Deutschen Nachhaltigkeitspreises im Transformationsfeld Lieferkette.

SUSTAINABILITY HEROES AWARD 2021

2021 wurden wir mit dem Sustainability Heroes Award in der Kategorie „Carbon Footprint“ ausgezeichnet.

Die Awards werden von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltigkeit und der Deutschen Gesellschaft für Qualität verliehen und ehren Vorreiter im Bereich Nachhaltigkeit. In insgesamt sechs Kategorien wurden in diesem Jahr aus über 200 Bewerbungen die besten Unternehmen ausgezeichnet.

FAIRTRADE AWARD 2012

Mike Port begann bereits in den 90er Jahren, Bananen zu Fairtrade-Bedingungen zu importieren und war damit einer der ersten Importeure, die Fairtrade-Produkte auf den europäischen Markt brachten. Bis heute passen die Ideale und Standards des Fairtrade-Systems sehr gut zum Verständnis der familiengeführten Firmengruppe von langfristigen und partnerschaftlichen Handelsbeziehungen sowie sozialem Engagement in benachteiligten Regionen. 2012 wurde Port für sein Engagement und die Pionierarbeit im fairen Handel mit dem Fairtrade-Award ausgezeichnet. Lesen Sie hier die gesamte Fairtrade-Story.

Von Port International akzeptierte Sozialstandards für Länder mit hohem oder mittlerem Risiko:

  • Amfori BSCI
  • Fair for Life
  • Fairtrade Flocert
  • GRASP
  • Naturland, Naturland Fair
  • Rainforest Alliance (RFA)
  • SCS Sustainability Grown
  • Sedex Members Ethical Trade Audit (SMETA)
  • Social Accountability 8000 (SA 8000)
  • Sustainability Initiative of South Africa (SIZA)

Zusätzliche Standards für Länder mit geringem Risiko:

  • Bioland
  • Biopark
  • Gäa
  • QA FIAS
  • Fair Produce Sandard (Pilze)

Von SIFAV akzeptierte Sozialstandards für Länder mit hohem oder mittlerem Risiko:

  • Amfori BSCI
  • BRCGS Ethical Trading and Responsible Sourcing Standard
  • Fair For Life
  • Fairtrade Flocert
  • Rainforest Alliance (RFA)
  • SCS Sustainably Grown (certification)
  • Sedex Members Ethical Trade Audit (SMETA)
  • Social Accountability 8000 (SA 8000)
  • Sustainability Initiative of South Africa (SIZA)
  • Sustainably Grown

Bewerbungsformular

Nachhaltigkeit bei Port International

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

* Pflichtfelder



Lade hier Deine Bewerbungsdokumente hoch.
(bis zu 5 Dateien gleichzeitig, max. 10 MB je Datei, nur PDF erlaubt)

Vielen Dank für
Deine Bewerbung!